Einspruchsverfahren

Im Rahmen des Einspruchsverfahrens (31. März bis 5. April 2014) bestand eine letzte Korrekturmöglichkeit der WählerInnenliste. AK-Zugehörige, BetriebsrätInnen und die wahlwerbenden Gruppen konnten am Sitz der Hauptwahlkommission, Windmühlgasse 28, 1060 Wien und an den insgesamt 21 Sitzen der Zweigwahlkommissionen (Bezirksstellen der AKNÖ) schriftlich Einsprüche gegen die WählerInnenliste einbringen. Dies ist konkret möglich, wenn in der WählerInnenliste Personen aufscheinen, die offensichtlich nicht wahlberechtigt sind bzw. Personen nicht aufscheinen, die vermeintlich wahlberechtigt sind (z.B. auch sonstige Wahlberechtigte wie Lehrlinge oder geringfügig Beschäftigte)

Zeiten der Einsichtnahme:

  • 31. März bis 3. April (Montag bis Donnerstag), 8 bis 16 Uhr
  • 4. April (Freitag), 8 bis 18 Uhr
  • 5. April (Samstag), 9 bis 12 Uhr

Ihre Ansprechpartner

So können Sie die MitarbeiterInnen des AKNÖ-Wahlbüros erreichen.

Wer wird gewählt?

Durch Ihre Teilnahme an der AK-Wahl bestimmen Sie den Kurs der nächsten 5 Jahre mit.

Warum wählen?

Mit Ihrer Stimme bei der AK-Wahl geben Sie der Gerechtigkeit mehr Gewicht.

Verwandte Links

Zum Seitenanfang