Wahlergebnis 2014

Das Endergebnis der AK-Wahl 2014 in Niederösterreich steht nun fest: Die restlichen Briefwahl-Stimmen haben am vorläufigen Ergebnis in Mandaten nichts geändert.

Seit dem 19.5.2014 sind noch 5.622 Wahlkarten eingelangt. Wahlberechtigt waren 432.428 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Abgegeben wurden insgesamt 176.917 Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt damit bei 40,91 %. Durch das endgültige Ergebnis kommt es gegenüber dem vorläufigen Wahlergebnis zu keinen Mandatsverschiebungen. 

Auf die neun kandidierenden Listen entfallen:

  • AKNÖ-Präsident Markus Wieser Macht euch stark Sozialdemokratische GewerkschafterInnen (FSG): 58,96 % , 67 Mandate (- 2)
  • Volkspartei Niederösterreich – NÖAAB – FCG (NÖAAB-FCG): 23,19 %, 26 Mandate (+/- 0)
  • Freiheitliche Arbeitnehmer (FA): 9,22 %, 10 Mandate (+1)
  • Alternative und Grüne GewerkschafterInnen / Unabhängige GewerkschafterInnen (AUGE/UG): 3,26 %, 3 Mandate (+1)
  • Grüne GewerkschafterInnen NÖ: 2,27 %, 2 Mandate (+/- 0)
  • Bündnis Mosaik – TÜRK-IS-BIRLIGI (BM): 0,72 %, 0 Mandate (-1)
  • Kommunistische Gewerkschaftsinitiative – International (KOMintern): 0,88 % (hat 2009 nicht kandidiert), 1 Mandat
  • Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB): 0,41 %, 0 Mandate (+/- 0)
  • LISTE PERSPEKTIVE – Ing. Yusuf Avci (LP): 1,09 % (hat 2009 nicht kandidiert), 1 Mandat

Eine animierte Präsentation des endgültigen Wahlergebnisses finden Sie HIER

Warum wählen?

Mit Ihrer Stimme bei der AK-Wahl geben Sie der Gerechtigkeit mehr Gewicht.

Wer wird gewählt?

Durch Ihre Teilnahme an der AK-Wahl bestimmen Sie den Kurs der nächsten 5 Jahre mit.

Frühere AK-Wahlen

Die AKNÖ-Wahlergebnisse von 1949 bis 2009

Verwandte Links

Zum Seitenanfang